„Die Wirkweise des Sanotape ist durch tausende Patientendaten in der Orthopädie, Chirurgie und Sporttraumatologie in mehreren Studien belegt. 

Zentrales Ziel: ein besseres Lebensgefühl Deiner Patienten!“

Das Sanotape:

Ein nicht invasives Regenerationskonzept für eine bessere Lebensqualität Deiner Patienten!

Sanotape ® ist ein CE-zertifiziertes und patentiertes geschütztes Medizinprodukt, das aus zwei Bestandteilen besteht, einem sehr dünnen metallisierten, reflektierenden Polymer und Tape als Träger.

In der therapeutischen Praxis sowie in Kliniken wird es seit Jahrzehnten mit nachweislichen Erfolgen insbesondere im Rahmen umfangreicher orthopädischer, chirurgischer, sporttraumatologischer und  schmerzreduzierender Konzepte angewandt, um eine schnellere und schmerzfreie Rückkehr der Patienten in den Alltag zu erzielen.

Im Bereich des Profi- und Breitensports führt die präventive Anwendung des Sanotape ® zu einer deutlicheren Reduzierung muskulärer und körperlicher Beeinträchtigungen. Bei der therapeutischen Verletzungsbehandlung mit Einsatz des Sanotape ® ist eine deutlich schnellere Rehabilitation zu erkennen.

Die Wirkweise des Sanotape wissenschaftlich belegt

Die reflektierende Wirkung der verspiegelten Beschichtung führt bei okklusiver Anwendung über der schmerzenden Stelle zu einer Kondensatorwirkung bei schmerzbedingt erhöhtem Schweiß der Haut. Daraus resultiert eine erhöhte Verdunstung der Säure im entzündeten Gewebe.

In dieser sauren Umgebung reagiert das metallisierte Polymer – manchmal sogar sichtbar – und reduziert die Säureprotonen zu molekularem Wasserstoff, welcher unter okklusiven Bedingungen freie Radikale bindet. Das Ergebnis ist, dass galvanotaktische Prozesse die potentielle Energie der Gewebeflüssigkeit erhöhen und dass der Zustrom von Makrophagen und neutrophilen Granulozyten aus dem Blut in das geschädigte Gewebe gefördert wird. Patienten können u.a. eine analgetische Wirkung empfinden. 

Außerdem verringert sich die Schwellung des verletzten Gewebes durch die Komprimierung des Tapes und fördert eine Abnahme des Ödems sowie eine anhaltende Wirkung. Der erhöhte Kapillarfluss in Blut und Lymphgefäßen führt zu einer effektiveren Abgabe von Mikronährstoffen und parallel zu einer schnelleren Elimination schädlicher Toxine und nekrotisches Gewebes. Dies kann auch die Regeneration von Narben fördern: Unter dem Sanotape ® können die sichtbaren postoperativen Narben glatt und relativ dünn sein.

Das Sanotape in der wissenschaftlichen Forschung

Im Rahmen einer randomisierten und prospektiven wissenschaftlichen Kniestudie unter Leitung von Frau Prof. Dr. Ewa K. Stürmer vom Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf und vom Translationalen Wundheilungsstuhl der Universität Witten-Herdecke, konnte ermittelt werden, dass eine Kombination von Physiotherapie unter begleitender Anwendung des Sanotape zu einer signifikanten Verbesserung der Extension und Flexion im Vergleich zur Behandlung ohne Sanotape führte.

Im Ergebnis steht für die Patienten durch die Anwendung des Sanotape ® eine verbesserte Regeneration und eine schnellere Rückkehr in den Alltag.

Fazit der Anwendung mit Sanotape

Der metallisierte verspiegelte Polymerfilm des Sanotape ® spiegelt das Ungleichgewicht des Gewebetons wider, das durch Verletzung oder Degeneration verursacht wird, und führt somit zu einer Verringerung der Spannung mit einer Zunahme der Beweglichkeit und Schmerzreduktion.

Diese Nachhaltigkeit sollte eine Grundlage für die Implementierung der Kombinationsbehandlung mit funktionell applizierten, metallisierten Polymeren (Sanotape ®) in der konservativen sowie in der prä- bzw. postoperativen Physiotherapie und Rehabilitation sein.

In welchen weiteren Bereichen Du das Sanotape ® anwenden kannst und welche Symptome es bei Deinen Patienten reduziert, erfährst Du hier.

Virtueller Rundgang

Ein besseres Lebensgefühl für Deine Patienten!

Frau Prof. Stürmer

Prof. Dr. med. Ewa K. Stürmer vom Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf, Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie

„In der „Sanotape ® -Kniestudie“, durchgeführt in den Physiomed Zentren, wurden unterschiedliche Arten von Krankengymnastik mit anderen, den Heilungsprozess unterstützenden Faktoren, wie Taping oder sano-taping ® (CE-zertifiziertes metallisches Reflexionspflaster/Tape) kombiniert.

Sanotape ® wirkt nicht nur hämatom- und schwellungsreduzierend, sondern mindert auch eine Überwärmung und Rötung und dadurch auch den Schmerz. Dies belegte die Studie eindeutig: Die Schwellung rund um die Patella und auch die Zunahme der Beweglichkeit waren in der Patientengruppe mit sano-taping ® am größten. Das Interessanteste jedoch war, dass sich die Knieschmerzen im Vergleich zu Patienten mit alleiniger Physiotherapie sehr schnell verbesserten.“